• Viele Ziele kann man erreichen, in dem man sie formuliert, Maßnahmen plant und umsetzt – voilà!
  • Viele Ziele entziehen sich dieser direkten Methode.  Im Feld der Macht braucht es oft indirekte strategische Maßnahmen – seine eigentlichen Ziele verschleiern und über die Bande spielen …
    • Im Feld der komplexen Ziele braucht es einerseits Verstehen, Hypothesenbildung und Test-Handeln – und andererseits eine Form der Kooperation mit der Eigengesetzlichkeit des Systems
    • Im Feld des subjektiven Erlebens von Einzelpersonen und Gemeinschaften (Bewusstsein, Kultur) ist ein direktes Anzielen erst recht kontraproduktiv: Die Aufforderungen „Bitte liebe mich“, „bitte vertraut mir“, „seien wir doch wie eine Familie“ bleiben leer, wenn nicht glaubwürdige Handlungen die Basis legen. Für das Wachsen von Vertrauen, Liebe, Nähe etc.  kann man „nur“ günstige Rahmenbedingungen schaffen …

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form