Wahrnehmungen
  • Einerseits werden in Haushalten viele Lebensmittel weggeworfen.
  • Es wird mehr gekauft als verbraucht wird – besser mehr als weniger …
  • Die Ablaufdaten sind sicherheitshalber knapp bemessen: Abgelaufenes wird meist automatisch weggeworfen, obwohl die Ware noch in Ordnung ist
  • Andererseits landen viele Lebensmittel im Abfall, die in der Gastronomie „übrig bleiben“: Buffets, … darf alles natürlich nicht mehr verwendet werden ...
 
Folgen
  • Seit ca 2012 gibt es durch einige Aktionen ein gesteigertes Bewusstsein und einige systematische Ansätze zur Vermeidung. 
 
Denkrichtungen
  • Kann man Menschen verstärkt darin schulen selbst zu erkennen, ob ein Lebensmittel noch in Ordnung ist? 
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form