Wahrnehmungen
  • Die Definition von Projekten ist (scheint!) einfach: klarer Anfang - klares Ende, Team mit verschiedenen Rollen, ProjektauftraggeberIn und ProjektleiterIn, Ziel das qualitativ, quantitativ und zeitlich definiert ist
  • Einst musste man lang und breit erklären, was ein Projekt ist …
  • Heute ist vielen Menschen unverständlich, dass etwas KEIN Projekt ist, dass etwas ein laufender Routineprozess ist, dass nicht schon am Anfang ein Ende definiert ist, dass es kein klares Entwicklungsziel ist
 
Folgen
  • Viele Organisationen machen als „allem“ auch formal Projekte – die Linienorganisation wird völlig ausgehöhlt
  • Auch privat verschieben sich die Bilder: Eine Beziehung ist ein „Projekt“, Kinder bekommen ist ein „Projekt“, in einer Nachbarschaft leben ist ein „Projekt“ - mehr oder weniger langfristig – aber jedenfalls mit mitgedachtem Ablaufdatum und einer Projektampel: Grün? Orange? Rot?

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form