Wahrnehmungen
  • In modernen Gesellschaften gibt es praktisch keine Bereiche, die nicht gesetzlich oder durch Verordnungen geregelt sind. So wie der Äther mit unsichtbaren Radiowellen gefüllt ist, ist der soziale Raum „voll“ mit Regelungen.
  • Die Gesamt-Menge der Paragraphen steigt laufend – man kann sich nur mehr in Teilbereichen halbwegs auskennen.

Folgen

  • Viele „kleine“ UnternehmerInnen sind überfordert, mit laufend neuen Regelungen in ihren Spezialbereichen – dazu kommen alle betreffende Regelungen bzgl. Rechnungslegung, Buchhaltung, Steuern, Gewerbe, etc.
  • BürgermeisterInnen stehen mit einem Fuß immer „im Kriminal“ - die Fülle der Vorschriften und die Uneindeutigkeiten sind erdrückend
  • Auch normale/r BürgerIn muss man sich mehr und mehr auskennen: Öffentlicher Raum, Straßenverkehr, Öffentliche Verkehrsmittel, Naturschutz, ...
Denkrichtungen
  • Gesetze / Verordnungen mit Ablaufdatum?
  • Politische Bildung als als „Regelkunde“ für die Gesellschaft

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form