Wahrnehmungen
  • Dass unsere Wirtschaft weltweit eng verflochten ist, wissen wir alle …
  • Diese Verflechtungen sind – in der Wahrnehmung der Masse - überraschend stabil
  • Doch immer wieder gibt es Ereignisse, die uns vor Augen führen, dass die Metapher mit den Flügelschlag eines Schmetterlings, der einen Wirbelsturm auslösen kann, für unser Wirtschaftssystem längst gilt: ein Konflikt in einer Rohstoff-Region hier, eine kollabierende Bank dort, Probleme im Flugverkehr wegen eines Vulkanausbruchs, Ernteausfälle, ...   
Folgen
  • Durch die Verflechtung entstehen Schwächungen der Resilienz: Abhängigkeiten in den Bereichen Energie, Rohstoffen, Know-How, Finanzmarkt, Sicherheit etc. werden dann zum Problem, wenn ohne Plan B Engpässe entstehen 
  • Engpässe passieren nicht nur unabsichtlich: Engpässe werden im internationalen Machtspiel absichtlich herbei geführt, wenn Erpressbarkeiten zutage treten 

Denkrichtungen: Nicht nur betriebs- sondern auch volkswirtschaftliche Szenarien durchdenken und Resilienzen schaffen …

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form