Wahrnehmungen
  • Afrika ist weiterhin der ärmste Kontinent: Hunger, Krankheiten, Konflikte
  • Europa ringt nach einer Linie im Umgang mit den täglich nach Europa drängenden Flüchtlinge.
  • Während die meisten Menschen Afrika nur als Krisenherd kennen, entwickeln sich einige Staaten kontinuierlich: Bildungsniveaus steigen, Geburtenraaten pendeln sich ein, Wirtschaften stabilisieren sich, manche gehören zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften
  • Afrika wird seit einigen Jahren vor allem von China umworben: Finanzhilfe, Wirtschaftskooperation, Rohstoff-Verträge, Rüstungs-Lieferungen …  
 
Denkrichtungen
  • Wie kann es gelingen, die extremen Entwicklungs- und Weltbildunterschiede innerhalb von Afrika friedlich zu koordinieren? 
  • Wie gelingt es in Europa, Afrika nicht nur als „verlorener“ Kontinent zu sehen, sondern auch auch übernächste Zukunftsregion?
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form