Wahrnehmungen
  • Viele Tätigkeiten können online erledigt werden
  • Wenn die Wege weit sind und vielleicht auch das Arbeitsklima nicht ideal ist steigt auch bei Angestellten mit Büro-Arbeitsplatz das Bedürfnis, zu hause zu arbeiten 
  • Die wachsende Gruppe der Einzelpersonen-UnternehmerInnen (EPUs) arbeitet ohnehin verstärkt von zu hause aus
  • Mit Hausarbeit wird oft die naive Hoffnung der Vereinbarung zwischen Kindern und Arbeit verbunden. Fakt ist: Wenn Kinder (zumindest bis ca. 8 Jahre) nur nebenbei „mitbetreut“ werden, leiden Arbeit-Qualität und Familie
Folgen
  • Einerseits fallen Wegzeiten weg – und damit mehr Zeit für …
  • Wenn die Schnittstellen zu anderen Teammitglieder nicht gut gestaltet sind, können Konflikte und Entfremdungen entstehen
  • Durch working@home können viele Menschen in Erwerbsarbeit einsteigen, die sonst Arbeit nicht mit Familienpflichten vereinbaren könnten (Abendarbeit, ...)
Denkrichtungen: Supervision mit Fokus auf Optimierung von Tele-Arbeit und der Kommunikation im Team 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form