Wahrnehmungen
  • Die öffentliche Meinung hat deutlich umgeschlagen: Wer heute noch eine Öl-Heizung kauft, ist ein schlechter Mensch …
  • Staaten fördern die alternative Strom-Produktion (Wind, Solar, …) - mit komplexen Folgen für den Energie-Markt: Wie können wir bei wechselnden Sonne- und Windverhältnissen das Strom-Netz stabilisieren?, …
  • Strom-Produktion wird dezentraler: Warmwasser und Strom vom eigenen Dach, Wärme aus dem eigenen Garten, bald Windräder auf jedem Dach? ...
  • Atom-Energie wird teils als Lösung für die CO2-Problematik gesehen, teils als unverantwortliche Option mit hochproblematischen Folgen.
Folgen
  • Infrastrukturprojekte müssen alternative Energien nützen und eigentlich produzieren 
  • Die Problematik der Leitungs-Infrastruktur (insbesondere für Strom) stellt sich ganz neu – vielleicht müssen hier auch die Business-Models angepasst werden

Denkrichtungen: Wenn Strom in absehbarer Zeit ohne Leitungen übertragen werden kann, wird das noch einmal ungeahnte Entwicklungen anstoßen ... 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form