Wahrnehmungen
  • Werbungen nützen immer öfter dieses Motiv: Gönn´ dir was, du hast es dir verdient; Weil ich es mir wert bin, verwöhn´dich selbst, ...
  • Selbst das erste Gebot Jesu wird bemüht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst – also musst du zuerst auf dich schauen! Und: Es ist eigentlich kein Gebot, sondern eine Prophezeiung: Du WIRST deinen Nächsten so lieben wie dich selbst … also los: liebe dich! 
  • Die Botschaften dahinter: 
  • Wenn ich schon so viel arbeite, darf ich mir auch etwas gönnen 
  • Ich schau eh so viel auf die anderen – jetzt bin ich dran!
 
Folgen: Die „alten“ Werte des Dienstes, der Pflicht, der Fürsorge … nehmen tendenziell ab
 
Denkrichtungen: Verantwortungs-Konzepte müssen das Element „Verantwortung für sich selbst“ beinhalten!

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form