Wahrnehmungen
  • Das Leben wird von vielen Menschen als leer und oberflächlich erlebt: Das kann doch nicht alles sein!
  • Diese fragende und suchende Haltung entsteht typischerweise an gewissen Schwellen des Lebens: Alles erreicht, was man sich vorgenommen hatte bzw. einsehen müssen, dass man das Ersehnte doch nicht erreichen kann; besonderes Leid; Abschluss eines Abschnitts (z.B. Kinder ziehen aus), …
  • Teilweise sucht man nach Antworten und Halt in „alten“ Feldern: Kirche / Glaube
  • Teilweise in neuen spirituellen Angeboten: Esoterik, Meditation, …
  • Aber auch Seminare im Bereich Selbsterfahrung bieten sich an …
  • Wieder andere engagieren sich ehrenamtlich und finden so zusätzlich „Sinn“ 
 
Folgen: Eine Fülle von Angeboten
 
Denkrichtungen
  • Nach welchen Qualitätskriterien können wir Sinn-Angebote beurteilen? Welche Eigenschaften haben „gute“ Geistliche BegleiterInnen? 
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form