Wahrnehmungen
  • Bis vor einigen Jahren war man deutlich „anders“, wenn man sich vegetarisch ernährte – das hat sich deutlich gedreht
  • Mittlerweile gibt es Zielgruppen, in denen deutlich mehr als 1/3 der Personen vegetarisch oder vegan leben
  • Verstärkt wird es nicht als kämpferisches Identitäts-Merkmal gesehen, sondern als unaufgeregte Verhaltens-Eigenschaft
  • Motive: eigene Gesundheit, Tierliebe, Welt-Energie-Balance (das kann sich nicht ausgehen)
 
Folgen
  • Die Lebensmittelindustrie kennzeichnet sichtbarer Produkte als „vegetarisch“ und „vegan“ - wird Teil des Mainstreams; sogar schon vegane Brettljause ... 
 
Denkrichtungen
  • Wachsender Markt für vegetarische Lebensmittel
  • Selbstverständliche Erwartung an die Gastronomie, dass es gute vegetarische Alternativen im Angebot gibt

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form