Wahrnehmungen
  • Frauen mit guter Ausbildung und entsprechenden Möglichkeiten am Arbeitsmarkt brauchen sich weder in die Arme eines Mannes flüchten noch müssen sie sich von solchen fest halten lassen: Ich kann auch alleine wenn ich muss
  • Die Unabhängigkeit kommt einerseits aus den Jobmöglichkeiten, aber auch aus den relativ guten Kinderbetreuungsmöglichkeiten, den vorhandenen Unterstützungssystemen (z.B. Wohnungsbeihilfe), aus dem Scheidungsrecht und den entsprechenden Verpflichtungen für die Kinds-Väter und nicht zuletzt aus der sinkenden Ächtung von Frauen, die „ihren Weg gehen“.
  • Sexualität: auch: Selbstdarstellung von Frauen als selbstbewusste fordernde Frauen, die offen mit ihren Reizen spielen und provozieren
Folgen
  • Druck auf Männer ihre Frauen respektvoller zu behandeln
  • Werbung die Frauen ansprechen soll muss dem Selbstbild der „starken Frauen“ Rechnung tragen
Denkrichtungen
 
  • Bedürfnisse von „unabhängigen Frauen“? Chancen in Führungspositionen?

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form