Worum geht es: Konflikte des Gegners mit anderen abwarten und nützen
 
Chinesischer Hintergrund:
  • Han und Wei führten Krieg gegeneinander. Das Königreich Cin mischte sich nicht ein und wartete, bis der eine den anderen besiegt hatte. Dann griff Cin den geschwächten Sieger an und gewann ohne größere Mühe.
 
„Lehren“:
  • Wo besteht die Gefahr, dass wir uns in Konflikten mit den einen aufreiben, um dann geschwächt von anderen angegriffen zu werden?
  • Wo besteht die Gefahr, dass solche Konflikte sogar gezielt geschürt werden? (vgl. 33 – Die List des Zwietrachtsäens)

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form