Merkmale / Funktion

  • Verdankt das Leben den Eltern – diese „Dankes-Verpflichtung“ bleibt bestehen, auch wenn man sonst vor allem gelitten hat und mit den Eltern gebrochen hat
  • Hat als erstes Vorbild immer die Mutter / den Vater: die Lebensaufgabe besteht u.a. darin, nicht genau so zu werden, sondern man selbst – und dabei nicht seine Eltern zu verachten
  • Man bleibt immer Kind – und gleichzeitig kommt vielleicht der Zeitpunkt, wo man „mehr Ahnung“ von der Welt hat und mehr Verantwortung für die Eltern hat als umgekehrt

Rollen-Verletzungen

  • Den Dank für das Leben nicht erweisen
  • In der Öffentlichkeit nicht grundsätzlich zu seinen Eltern stehen
  • Mit dem gleichgeschlechtlichen Elternteil um die Gunst des anderen Elternteils rivalisieren – Ödipus- / Elektra-Komplex
  • Erwiesene Unterstützung nicht mit Hilfe vergelten, wenn die Eltern sie benötigen

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form