Merkmale / Funktion

  • Verantwortung für die Strukturen und Prozesse im System einerseits, Mit-Verantwortung für die Beziehungen und die Menschen im System andererseits
  • Mit-Verantwortung? Die Verpflichtung, wahrzunehmen wie es den Menschen mit sich selbst, miteinander und mit mit als Führungskraft geht und im Rahmen der Möglichkeiten intervenieren, um „Wohlbefinden“ und Entwicklung zu ermöglichen
  • Dabei bleibt die Hauptverantwortung immer bei den Menschen selbst, und damit auch die Freiheit, sich den „Einmischungen“ des Chefs ins Persönliche zu widersetzen ..

Rollen-Verletzungen

  • Sich rein als FreundIn geben – so tun, als ob man nicht Vorgesetzte/r wäre
  • Bei MitarbeiterInnen über das schwere Los als Führungskraft klagen
  • Nicht verfügbar sein, seine Führungsaufgabe nicht wahrnehmen
  • Unberechenbar sein, einmal so, einmal anders
  • „erziehend“ agieren, in die Vater/Mutter-Rolle gehen, ohne dazu die Erlaubnis bekommen zu haben

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form