Organisations-Zweck:
  • Sicherung des Überlebens, des Wohlbefindens und der Entwicklung der Familienmitglieder
Zentrale Merkmale:
  • „klassisch“ mit Vater / Mutter / Kinder; 
  • Großfamilie mit Großeltern, Onkel / Tanten und Cousins / Cousinen
  • Informell gehören oft noch weitere Personen dazu
  • Zur Familie gehört man immer, auch wenn man sich nicht optimal versteht  - „Blut ist dicker als Wasser“; 
  • Anfangs stützen die Eltern die Kinder, im Alter hoffentlich die Kinder die Eltern ...
  • oft hält die gegenseitige Solidarität (finanziell, organisatorisch, ...) in Krisenzeiten
Entwicklungen:
  • Die Veränderungen der persönlichen Erwartungen an Ehe (Liebe, Treue etc.) und die gesetzlichen Möglichkeiten führen zu „Patchwork-Familien“. Die Komplexität nimmt zu; 
  • Der subjektiv erlebte Druck auf die Personen im Arbeitsleben steigt (Stress, Anforderungen an Kompetenz, …) - Familie wird noch wichtiger als Tankstelle 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form