Beispiele:
  • Familien-Betriebe, in denen der Chef selbst der fachlich Beste ist oder der fachliche Beste zum Betriebsleiter wird
 
Zentrale Merkmale:
  • Fachlichkeit ist alles – Fokus auf das Produkt selbst
  • Innovation in der Produktentwicklung
  • Auch Familienmitglieder müssen sich fachlich qualifizieren, wenn sie mitarbeiten wollen; idealerweise durchlaufen sie alle Stationen; davor ist eine Lehre außer Haus Standard
  • noch wenig Blick für betriebswirtschaftliche Kennzahlen / verschiedene Zielgruppen / Dynamik auf den Märkten; entsprechend anfällig für Probleme im Finanziellen
  • (rationale) Mitarbeiter (nicht Familienmitglieder) in den Bereichen Marketing / Finanzen, die auf Probleme hinweisen, können es schwer haben …
  • Fremdes Kapital wird eher gemieden, Stolz darauf wenn man ohne Bank-Geld auskommt

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form