Ist gefragt, wenn ...:

… das Umfeld hektisch und aufgeregt wird.
… man merkt, dass man sich selbst verkrampft, nervös wird.

Die zentrale Frage:
„Wie komme ich in meine Mitte?“ Welches Bild / welche Überzeugung / … ermöglicht mir die nötige Verankerung?

Das Gegenteil von Gelassenheit:
Hektik / Aufregung: Sich von Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen lassen. Langfristige Pläne werden wegen kleiner Probleme verworfen.

Zu viel Gelassenheit:
Einfach die Ohren zu machen und nichts an sich heran lassen: Schaut ruhig aus – versetzt andere aber in Unruhe: Der / die ist nur so ruhig, weil er nichts mitbekommt!

Vorbilder:
Dalai Lama

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form