Bedeutung
  • Mit dieser Brille sehen wir Dinge, die „objektiv“ da sind 
  • (bzw. konstruktivistisch da zu sein scheinen), was wir konkret 
  • wahrnehmen können
  • Was wir sehen können, hören können, empfinden, riechen, schmecken können.
  • Dazu kommen Sachverhalte, von denen wir nur gehört/gelesen habe, die aber angeblich „objektiv“ da sind, obwohl man sie selbst nicht gesehen etc. hat.
  • Ein Verhalten (Bewegung, Blicke, Gesprochenes) „ist“ rechts oben – die Frage nach den dazugehörenden Gedanken, Gefühlen, Werten etc. zielt auf den Quadrant links oben.
 
Anwendungs-Beispiele
  • Manche Menschen beschreiben ihre Ziele nur im Quadrant links oben: Wie sie sich fühlen werden, wie sie sich nicht mehr fühlen werden, was andere denken werden, … aber ohne ihr Ziel-Verhalten sinnes-spezifisch zu beschreiben: Was kann man von außen sehen, was werden sie sagen, was werden andere tun, ...
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form