Vorteile
  • Jede/r sieht jede/n!
  • Der vollständige Sesselkreis vermittelt ein (basis-)demokratisches Gefühl: Wir sind alle gleich
  • Wenn im Kreis weniger als 30 Personen sitzen, kann eine Vertrautheit entstehen
Nachteile
  • Vor allem: Der Sesselkreis ist in vielen Kreisen der Inbegriff des „Weichen“: „Müssen wir uns jetzt an den Händen halten?“ „Wo ist die Duftkerze?“ … entsprechend verkrampfen sich viele schon, bevor es begonnen hat … mittlerweile auch im Sozialbereich
  • Volle Sesselkreise bieten keinen Platz für Flipcharts und Plakate – damit ist es auch für die Moderation schwer, Gedanken / Konzepte für die Gruppe präsent zu halten – damit sind mehr Wiederholungen nötig, um nicht laufend von einem zum Nächsten zu springen
  • Alle Nachteile der Tisch-losen Settings: Kein Platz für Unterlagen und Getränke
  • Für Trägerinnen kurzer Röcke kann es unangenehm sein

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form