• BarCamp hat große Ähnlichkeiten mit Open Space: Es gibt keine von den Veranstaltern vorbereiteten Referate (maximal Podiums-Diskussionen); es geschieht, was die TeilnehmerInnen selbst einbringen
  • Noch stärker als beim Open Space: keine „Touristen“ und „Gaffer“ - nur Aktive: bring selbst etwas ein oder sei zumindest ein aktiver Teilnehmer
  • Während es beim Open Space mehr um die Diskussion von Themen geht, oft mit dem Ziel, dann gemeinsam zu handeln, liegt der Schwerpunkt beim BarCamp auf dem Geben und Nehmen von KnowHow.
  • BarCamps haben sich in der Internet-Szene entwickelt. Entsprechend werden BarCamps meist über Wikis vorbereitet, die Beitragenden veröffentlichen ihre Beiträge online, vor Ort ist offenes WLan selbstverständlich, manche TeilnehmerInnen sind „nur“ online dabei – doch vieles wird ja ohnehin live gebloggt / getwittert etc., viele übertragen die Workshops via Live-Stream ins Netz
  • Natürlich lässt sich die Idee der Voneinander-Lern-Konferenz auch in Gruppen übertragen, die nicht Internet-affin sind … dann braucht es wahrscheinlich mehr Staff, der bei der Doku unterstützt

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form