• Nach Walt Disney, angelehnt an seine Arbeitstechnik
  • Es werden 3 Phasen unterschieden
  1. Träumen / Visionieren: Was wäre toll? Endzustände und die dazugehörigen Gefühle, Nutzen … verrückt sein ist erlaubt und eigentlich geboten
  2. Realisieren / Umsetzen (Wird im Deutschen oft fälschlich mit „Realist“ übersetzt!): Die Grundfrage: Angenommen wir hätten keine Begrenzungen in den Ressourcen (Zeit / Energie / Geld / …): Wie könnten wir diese wunderbaren Ziel-Zustände erreichen? Wie wäre der Weg dorthin, wo würden wir beginnen, was wären die Phasen?
  3. Kritisch anschauen: Ok, die Visionen sind wunderbar, die Wege dorthin auch sehr schön … doch ehrlicherweise haben wir leider Ressourcenbeschränkungen … was geht also nicht … aber auch: Was geht trotz und mit den limitierten Mitteln?
  4. Danach wieder mit dem Ergebnis in das „Radl“: Visionieren / Umsetzen / kritisch anschauen ...
  • Wenn Menschen mit kritischen Blicken wissen, dass das dann auch Platz hat, können sie sich oft leichter auch auf das Träumen und freie Umsetzen einlassen

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form