• In einer Runde hat jede/r TeilnehmerIn die Gelegenheit etwas zu sagen
  • Gerade zu Beginn und am Ende von Veranstaltungen kann das in Gruppen bis etwa 25 Personen angemessen sein
  • Auch während einer Veranstaltung kann es wichtig sein, ein „Blitzlicht“ zu machen: Jede/r kann bzw. soll etwas sagen: So fühle ich mich jetzt, das geht mir durch den Kopf, das denke ich über die am Tisch liegenden Optionen, ...
  • Dabei kann die Fragestellung sehr offen oder sehr konkret sein 
  • Auch der „Druck“ etwas zu sagen kann variiert werden: „Wir haben nicht mehr viel Zeit, aber möchte noch jemand etwas resümierend sagen?“ - und dann die TeilnehmerInnen der Reihe nach anschauen – Blickkontakt suchen; oder umgekehrt: „Ich würde bitten, dass jede/r sich zumindest kurz zur Frage äußert: … (auch aufschreiben …)
  • Vor der Schlussrunde hat es sich bewährt, nochmals zu fragen, ob jemand VOR der Schlussrunde noch ein Thema benennen möchte … sonst kann es leicht vorkommen, dass in der Schlussrunde noch Dinge aufgemacht werden ...

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form