Wir wollen, dass die TeilnehmerInnen nach der Veranstaltung etwas tun: wozu?
  • Vor allem um im Thema drinnen bleiben, damit man bis zum nächsten Mal nicht alles vergisst …
  • Üben – trainineren – Kompetenz automatisieren
  • Wenn die Hausübung darin besteht, mit Menschen aus dem Umfeld zu sprechen (zb Interviews, Fragebögen, …): Sich mit dem Thema im eigenen Kontext zeigen – und damit die Identifikation mit dem Thema verstärken.
Varianten – wie läuft die Rückkopplungs-Schleife?
  • Gar keine Rückkopplung
  • Am Beginn der nächsten Veranstaltung wird die Hausübung erwähnt, aber nicht besprochen
  • Die Hausübung wird im Laufe der nächsten Veranstaltung durchbesprochen, zb in Kleingruppen
  • Die TeilnehmerInnen diskutieren die Hausübung zwischen den Veranstaltungen in Peergruppen, in einem Online-Forum, …
  • Die TeilnehmerInnen senden ihre Ergebnisse an den/die Trainer/in; dieser sichtete kommentiert / verbessert ... 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form