Business-Model 47

 
Kurzbeschreibung
  • Dem Kunden wird nicht (oder nicht nur) ein klar beschriebenes Produkt angeboten, sondern eine Lösung im weiteren Sinne versprochen.
  • Also z.B. eine Maschine und das dazu gehörende Service: Auswahl des richtigen Typs, Transport, Einbau, Adaptierung der Prozesse, …
  • Oft auch rund um Probleme organisiert: persönlich (Coaching …), EDV (Soft- und Hardware), Haushaltstechnik, ...
 
Entwicklungs-Fragen
  • Welche Zusatz-Services rund um unser Produkt könnten wir anbieten? Welche „Probleme“ hat der Kunde rund um unsere Produkt – welche Sorgen könnten wir ihm abnehmen?
  • Für welche verschiedenen Problemlagen wären wir die kompetenten Lösungs-Provider?
 
Beispiele
  • 3M-Services, GeekSquad, Würth
 
 
 
 
 
nach: Gassmann/Frankenberger/Csik: Geschäftsmodelle entwickeln

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form