Business-Model 28

 
Kurzbeschreibung
  • In Einzelhandels-Geschäften ist Ausstellungsfläche und die Such-Zeit des Kunden beschränkt Hier machen verhältnismäßig wenige Produkte den Großteil des Umsatzes aus.
  • Der Versandhandel und ganz besonders das Internet haben hier die Verhältnisse umgedreht. Noch immer werden relativ wenige Produkte um ein vielfaches öfter verkauft. Da aber der "Rattenschwanz" an Produkten online praktisch unendlich groß sein kann (eine gute Suchmaschine und ein perfekter Vertrieb vorausgesetzt), werden mittlerweile in Summe riesige Umsätze mit dem Long Tail generiert.
Entwicklungs-Fragen
  • Haben wir Nischenprodukte, die dennoch in sich gute Deckungsbeiträge haben? Wie kommen wir zu den Kunden? Eigene Plattform, andere Plattformen nutzen?
  • Wie müssen wir Suchsysteme und Vertrieb so aufstellen, dass auch wir mit einem Long Tail erfolgreich sind? Muss z.B. alles in einem Lager sein? Manche Dinge können ev. erst produziert werden, nachdem sie bestellt werden!

Beispiele

  • Amazon, ebay, Netflix, app-stores, iTunes
 
 
nach: Gassmann/Frankenberger/Csik: Geschäftsmodelle entwickeln

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form