• In Beratungen / Strategie-Entwicklungen etc. landen Menschen manchmal in einer „Problem-Trance“
  • Dann drohen auf allen Seiten Gefahren, dieses und auch jenes könnte passieren … man kann richtig schwindlig und ohnmächtig werden
  • Gerade dann kann es richtig sein, eben nicht zu sagen: Es wird schon nicht so schlimm kommen – sondern das Problem-Denken zur „letzten“ Grenze zu führen und zu fragen: Was ist das Schlimmste, was passieren könnte?
  • Oft ist dieses Schlimmste dann doch nicht so schlimm - oder es ist durchaus sehr dramatisch
  • Jedenfalls kann man jetzt überlegen, was man dann wirklich tun würde – das verschafft in der Regel den Eindruck von Steuerungsmöglichkeit

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form