• Das Erfragen einer Definition kann eine manipulative Finte sein, wenn man sein Gegenüber auf´s Glatteis führen will: Sie reden immer von Leistung: Wie definieren Sie denn Leistung?
  • Es kann aber auch der ernstgemeinte und wohlwollende Versuche sein, einander besser zu verstehen.
  • Dennoch: Die wenigsten „können“ richtige Definitionen formulieren: Ein X ist ein Element der Obermenge Y mit der Spezifizierung Z. Dabei darf das zu definierende X nicht als Y oder Z wieder auftauchen! Und: eigentlich müssten Definitionen ohne Beispiele, Bilder und Vergleiche auskommen.
  • Wenn wir keinen philosophischen Disput haben, sondern wirklich miteinander reden wollen, verzichten wir natürlich auf Besserwisserei und sind mit Beispielen etc. glücklich – wenn sie uns nur dem Verstehen näher bringen … 
  • Wenn wir merken, dass Wörter belastet sind, versuchen wir auszuweichen 
 
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form