• Hier werden zusätzlich zur Frage verschiedene Antwort-Varianten angeboten
  • Dabei kann man – zb in Prüfungskontexten – Bedingungen definieren
  • Es ist nur eine Antwort richtig
  • Es sind zb 2 Antworten richtig und 2 falsch
  • Es ist nur eine Antwort falsch
  • Es ist alles offen: eine oder mehrere Antworten können richtig sein
  • Waren früher Multiple-Choice-Tests der Inbegriff von einfachen Tests, werden nun vermehrt sehr ähnliche Optionen angeboten, die teilweise falsch und teilweise richtig sind – das kann die Tests sehr schwierig machen
  • In Moderationen kann es hilfreich (aber eben auch manipulativ) sein, neben einer offenen Frage auch konkrete Optionen anzubieten. Werden diese Optionen visualisiert, können sie den Diskurs der nächsten Gesprächseinheit framen.

 

 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form