• Wir wiederholen zumindest einen Teil von dem, was jemand gesagt hat
  • Interessanterweise wirkt dieses Wiederholen für die meisten Menschen wie eine offene Frage, eine Aufforderung zum Weitersprechen.
  • Über die richtige sprachliche Form streiten die Gelehrten. 
  • Manche betonen die Wichtigkeit, umzuformulieren – sonst würde es papageienhaft klingen.
  • Andere schwören auf das möglichst wörtliche Wiedergeben.
  • Es scheint, dass es für die Sprecher jeweils einige Kern-Wörter gibt, die im wiederholten Satz enthalten sein sollten.
  • Es ist übrigens gar nicht wichtig, dass die Wiederholung aus einem ganzen Satz besteht – oft reicht ein Nicken mit der Wiedergabe einer Wortgruppe – wobei der Ton am Ende hochgeht … 
  • Oft gehen Menschen dabei sehr aus sich heraus, weil ihnen selten jemand so offen zuhört … und bereuen dann manchmal, dass sie so viel geredet haben
  • Manchmal glauben Menschen, dass solch Zuhören bedeutet, dass man ihnen auch inhaltlich zustimmt!

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form