Merkmale: 
  • Das beschreibt eigentlich zwei verschiedene Dinge.
  • Zum einen ist es eine allgemeine Grundhaltung: Die Sache, für die der Held kämpft ist ihm so wichtig, dass er grundsätzlich bereit ist, dafür zu sterben. Wenn er dazu schon grundsätzlich nicht bereit ist, nehmen wir seine Mission nicht wirklich ernst.
  • Zum anderen gibt es konkrete Situationen, in denen er vor der konkreten Entscheidung steht: Soll ich X versuchen, auch wenn es mein Leben gefährdet?
  • Es kann auch Szenen geben, in denen keine Entscheidung mehr ansteht, sondern einfach das Ende abzuwarten ist und der Held dem Tod ins Auge sieht. Wie verhält er sich hier? Hat er Angst? Bereut er seinen Wagemut? Oder sagt er: Doch, auch wenn es so ausgeht, es war richtig, es zu versuchen.
 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form