Merkmale

  • Die erste post-konventionelle Stufe
  • Erkenntnis: die Bedeutung der Dinge von der eigenen Perspektive abhängt
  • Beginnendes „systemisches“ Denken
  • Es ist alles irgendwie relativ – Konstruktivismus / dekonstruktivister Postmodernismus sind attraktiv
  • Aufdecken der „Gehirnwäsche“ der Gesellschaft: Normen, Prägungen, …
  • Eigene „alte“ Identitäten werden hinterfragt
  • Erstmals Zugang zur inneren Vielfalt / Stimmen; kann stark verwirren
  • Erkenntnis, dass der Beobachter immer ein teilnehmender Beobachter ist
  • Entsprechend kritische Sicht auf objektive Wissenschaft – man kann alles beweisen, wenn man es will …
  • Psycho-Logik wird wichtiger als Logik, es muss nicht alles beweisbar sein, es kann etwas irgendwie richtig und falsch gleichzeitig sein
  • Fokus kann sich stark von der Außenwelt zur eigenen Innenwelt verschieben
  • Fokus auf das Hier und Jetzt – Präsenz! Interesse an Prozessen / Beziehungen
  • Unterschiede sind positiv, Vielfalt! Toleranz!

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form