Kurzbeschreibung

  • Das Grelle und Laute ist für unser Denken einprägsamer als quantitative Mengen
  • Wir bilden unsere Meinungen nach Augenschein: Informationen die leichter zugänglich sind, werden eher zur Urteilsbildung heran gezogen

Beispiele

  • Wir waren noch nie so sicher und haben fühlen uns dabei so unsicher … die Medien berichten ja auch laufend …
  • Wenn wir auch wissen, dass eine Formel / eine Vorgehensweise nicht funktioniert – bevor wir keine bessere haben, tun wir so als ob ...

Lehren

  • Kritisch hinterfragen: Wie kommen wir zur Auswahl der Informationen? Würden wir anders urteilen, wenn wir Informationen aus anderen Quellen heranziehen würden?

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form