Kurzbeschreibung

  • Wir bleiben tendenziell bei der angebotenen „Grundeinstellung“ - aus Bequemlichkeit und wenn wir uns nicht gut auskennen
  • Das Konzept „Nudge“ (Stubsen) zielt mit der Philosophie des „Libertarian Paternalism“ darauf ab: Volle Freiheit – aber gute Voreinstellungen.

Beispiele

  • Einstellungen bei Telefonen, Software, Pensions-Versicherungen, Privatsphäre-Einstellungen, …
  • Organisationskultur … auch kleine Eigenheiten bleiben bei Personalwechsel stabil ...

Lehren

  • Wenn wir für andere Grundeinstellungen vorbereiten: Gehen wir davon aus, dass sie sie nicht ändern – wäre diese Einstellung gut für die meisten?
  • Wenn wir Grundeinstellungen vorfinden: Glauben wir an eine für uns wohlwollende Haltung und damit günstige Grundeinstellung – oder müssen wir Nepp und Abzocke befürchten?

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form