Kurzbeschreibung

  • Primär-Effekt: Erste Eindrücke wirken stärker als Informationen aus der „Mitte“ oder am Ende – wenn wir gleich entscheiden müssen.
  • Rezenz-Effekt: Der abschließende Eindruck wirkt stärker, wenn wir aus einiger zeitlicher Entfernung zurück schauen.

Beispiele

  • Schularbeiten-Korrektur
  • Bewerbungs-Gespräche: Sowohl innerhalb eines Gesprächs – als auch die verschiedenen Gespräche

Lehren

  • Sich viele Notizen machen – durchgehend nach dem gleichem Schema
  • Sich gedanklich vorstellen, wie es wirken würde, wenn die Reihenfolge anders gewesen wäre

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form