Kurzbeschreibung

  • Im Nachhinein wirkt der Verlauf der Geschichte logisch und stringent.
  • Wenn wir unsere eigenen Prognosen oder die von anderen im Nachhinein lesen, müssen wir staunen, wie schlecht wir die Zukunft vorhergesagt haben, ja wie sicher wir waren, wohin sich die Sache entwickeln würde.
  • Dazu kommt, dass wir nachträglich unsere Erinnerung korrigieren bzgl. unserer Prophezeiungen!

Beispiele

  • Wirtschaftsentwicklung im Großen (Volkswirtschaften) und im Kleinen (Unternehmen)
  • Politische Entwicklung im Großen (Weltpolitik) und im Kleinen (Gemeindepolitik, ...)

Lehren

  • Regelmäßig Prophezeiungen notieren und dann mit dem Eingetretenen vergleichen
  • Die Gegenwart als eine mögliche Entwicklung sehen und akzeptieren, dass die Zukunft ziemlich offen ist!

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form