• Man bezieht sich nicht auf das, was die Person sagt, sondern darauf, wer die Person ist:
    • Ihre Geschichte: Was sie früher gesagt / getan hat – oder auch nicht gesagt / getan hat
    • Ihre Eigenschaften: Körper (Form, …), Geschlecht, Kleidung, Alter, Aussprache, Wortwahl, Bildungsgrad, ...
    • Ihre Herkunft: kulturell, Milieu, ...
  • In einem Angriff bezieht man sich auf unausgesprochene Wertungen: „Haben Sie überhaupt studiert??“: 1. Ich weiß: Sie haben nicht studiert 2. Jemand der nicht studiert hat, ist zu dumm um hier mitreden zu können.
  • Man kann jemand direkt angreifen – oder auch mit feinerer Klinge – über Andeutungen, Metaphern, etc.
  • Hier werden Kleinigkeiten aufgeblasen und oft freiweg erfunden – wenn es plausibel klingt und das „Publikum“ es glaubt, hat eine Widerlegung meist keine Chance

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form