• Sätze, die nur grammatikalisch eine Frage sind, die aber  als rhetorische Stilmittel verwendet werden und keine  wirkliche Antwort erwarten.
  • Einerseits gibt es reine Floskeln, rhetorischen Fragen, die reine Ausrufe sind und die im Zuhörer keine „kognitive Suchbewegung“ auslösen: „Können Sie sich vorstellen, wie ich mich da geschreckt habe? … und gleich ohne Pause weiter …
  • In Debatte und Disput werden rhetorische Fragen in der Regel als Angriff verwendet:
    • Haben Sie überhaupt studiert?
    • Haben Sie denn damit selbst Erfahrung?
  • Die Verpackung von Angriffen als rhetorische Fragen hat den Vorteil, dass man danach immer sagen kann: Es war ja nur eine Frage!

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form