Einerseits kann man in Argumentationen kleine Erzählungen einbauen: Dinge, die man erlebt hat, Dinge die anderen zugestoßen sind

  • Zum anderen kann man die Strukturen des guten Erzählens nützen, um insgesamt eine glaubwürdige Story zu vermitteln:
    • Wer ist der Held (Frodo), wer der Kompagnon (Sam), wer ist der weise Mentor (Gandalf), was ist der Schatz (der Ring), wer ist der Gegner (Sauron), …
    • Welcher Masterplot kommt zum Tragen: David-Goliath? Ewige Rivalität? Flucht und Verfolgung? Einem Rätsel auf der Spur? Aufstieg und Fall?
  • Man kann eine Geschichte sehr „durchsichtig“ machen, die Parallelen sehr deutlich zeichnen – oder auch nur mit kleinen Andeutungen die Story prägen … meist reicht das völlig aus, um das Bild entstehen zu lassen.

Vgl. dazu die Erzählmuster

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form