• Ein Angeklagter versucht sich zu verteidigen  
  1. „status coniecturalis“: Ich war es nicht!
  2. „status definitivus“: Ich habe etwas gemacht – aber nicht so, wie es mir vorgeworfen wird (kein geplanter Mord, sondern im Affekt ...) 
  3.  „status qualitatis“: Ja, ich habe es getan, aber es war richtig: Notwehr, Rache für …, er hat es verdient, weil …  
  4. „status translationis“: Dieses Gericht / der Ankläger hat nicht das Recht mich anzuklagen – entsprechend brauche ich hier mich zu den Vorwürfen nicht zu äußern
  • Aus der antiken Rhetorik, speziell entwickelt von Hermagoras, 2. Jhdt. v. Chr., 

Beitrag posten auf:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Show comment form